Tocken1978 Vorstellung

Hallo ihr lieben Dom´s und Sub´s hier sollte sich jeder mal kurz Vorstellen da mit wir wissen mit wem wir es zu tun haben.

Lg Dom Michael

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 13

Tocken1978 Vorstellung

Beitragvon Tocken1978 » 29. Jul 2017, 18:01

Servus die Damen und Herren,

Ihr wollt also echt etwas über mich erfahren......???...
nun denn, sagt aber nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt...
Geboren bin ich am 22ten September 1978 in einem weltberühmten
Kaff namens Stuttgart (Bad Cannstatt). Durch vieles Spätzle essen
wuchs ich auf die stattliche Grösse von 173 cm heran. Über mein
Gewicht schweige ich hier lieber vornehm, da ich sonst wieder
Ärger mit meiner Schilddrüse bekomme... Ich bin eigentlich wie jede
andere Person dieser Zeit würde ich sagen... Aber ich sage, mich muss
man nicht kennen, nein mich muss man erleben !

Aufgewachsen bin ich in der schönen Stadt Gerlingen in baden Württemberg
nordöstlich von Stuttgart,was sich zur Zeit der Pubertät doch als echter
Glücksgriff erwies...Weil zum Abfeiern lag mein Zuhause mehr als nur goldrichtig.
Zum Ende meiner Schulzeit, von der ich hier besser Schweigen sollte (schäm),
begab ich mich dann auch in eine Ausbildung. Nun gut, auch diese Quälerei hab ich
überstanden und habe mich danach in meine berufliche Laufbahn begeben.
Zu Schulzeiten spielte ich in einer Schulband Bass und war in einem Fußballclub als Spielmacher aktiv.
Ich habe natürlich auch musikalische Vorbilder : Kurt Cobain, Andreas Frege (Campino), Sid Vices, Farim Urlaub, Stephan Weidner, die mich sicherlich in meinem Musikgeschmack bis heute beeinflusst haben. Ansonsten bin ich ein recht umgänglicher Typ, mit dem man jede Menge Spass haben kann, man sollte mich nur nicht anlügen.ich bin ein offener und Ehrlicher Mensch und erwarte auch das von meiner Gegenseite.Sicher fragst du dich was ich so mache (grins)...
na ja öhm…… waschen, putzen, saugen, kochen, einkaufen, arbeiten ist ja in ganz nett ! dennoch gibt es Dinge die zu zweit einfach mehr Spaß machen !

Zum BDSM habe ich recht spät gefunden.Jedoch beinflusst unser Leben, Hobbys, Freunde etc. unser Leben sowie auch unsere Entwicklung.
So war ich schon immer einer derjenigen die man gerne als Alpha Tier bezeichnet. Ob beim Fußball als Spielmacher und Kapitän der Mannschaft, oder in Schulzeiten als der Macher damit die Dinge in Gang kommen. Folglich gibt es von Natur aus verschiedenen Kategorien von Herrschern und Beherrschten. In jeder Frau ist eine Gefährtin, die ihren Gefährten sucht und ein Sklavenfrau, die Ihren Herrn sucht.Ein Herr wählt nicht, beherrscht zu werden, sondern zu beherrschen, der Herr zu sein.Es gehört zu den Freuden der Herrschaft, sich den Gefahren der Schönheit einer Frau vollständig auszusetzen, und sich dennoch schützen zu können, um stark zu bleiben, um absolut vollständiges Vergnügen von ihr abzufordern und trotzdem ihren Launen zu widerstehen, alles von ihr zu bekommen und sie dennoch ganz auf ihren Knien zu halten.Keine zwei Herren sind gleich, außer dass jeder ganz Herr ist, wie keine zwei Sklavinnen gleich sind, außer, dass sie Sklavinnen sind.Wir wünschen uns alle, totale Gefangene der Liebe zu sein, und wir werden nie richtig zufrieden sein, bis wir es sein werden.
Du magst es anstößig finden. Ich nicht. Ich liebe es. Ich finde meine Erfüllung, mein Glück, meine Freude darin! Vielleicht findest Du, es sei Arrogant, was ich bin, und vielleicht ist es das auch, aber wenn schon, es ist eine köstliche, wertvolle, freudige Macht, die ich genieße, und in der ich gedeihe und wachse und eine, die ich nicht gegen mein Leben eintauschen möchte.
Es geht um Weichheit, Hitze, Devotion, Gehorsam, Dienen, Schönheit und Liebe. Ich finde darin Glück und Erfüllung wenn es mir zuteil wird. Vollständig, perfekt, als ganzes, wie ich es anders nicht sein könnte.
Mir wurde oft gesagt, ich müsste eine Lüge leben. Man sagte mir, ich müsse vorgeben, etwas zu sein, was ich in Ihren Augen nicht war.
Aber ich habe ich gelernt, dass ich die Wahrheit leben und mir gegenüber ehrlich sein muss.
So gibt es zwei Formen, eins ist dominant und eins nicht. Jedes sollte sich selbst treu bleiben. Auf dieser Welt ist diese grundlegende Wahrheit erkannt worden und, in einem Teil des gesellschaftlichen Rahmens institutionalisiert.
Sicherlich hängt viel von der geheimnisvollen Chemie ab, die zwischen Herren und Sklavinnen auftreten kann. Wie wäre sonst die Faszination zu erklären, die selbst eine einfache Sklavin manchmal, zur Verwunderung und zur Entrüstung, über den mächtigsten,
humorvollen Mann haben kann? Wie anders wäre es zu erklären, dass eine Sklavin, sich in Ihrem freien Willen unterwirft, dem Herrn sich darbietet und Ihn als letzte Instanz anerkennt.Hat sie in ihm ihren Herrn gesehen? Gleichermaßen betrachte man die Kraft, mit der ein solcher Rohling (Herr) manchmal sogar mit wunderschönen, Damen umgeht, so dass diese bei seinem Anblick niederknien, und ihn um ein Halsband bitten. In ihm haben auch sie vielleicht ihren Herrn erkannt.

Natürlich habe ich auch nach meinen Tendenzen geschaut.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Es hat sich in der Praxis herausgestellt das meine Dominanz und damit der D/S andere bereiche dominiert auch wenn diese vorhanden sind.
Beim Bandage ist es vorrangig die Ästethik. Neben den Möglichkeiten verschiedenster Fixierungen, lässt sich durch Bondage auch der sowieso schon schöne Körper der Dame nochmals hervorheben. Die leichten Spuren die nach der Fesselung immer noch am Körper zu sehen sind vom Seil und das gemeinsam erschaffene Kunstwerk noch erahnen lassen.Ihre Freude zu sehen, wenn aus dem Tanz um Sie herum, aus dem leichten Anfang Stück für Stück eine Huldigung Ihres Körpers entsteht der durch die Seillegung und Verknotung hervorgehoben wird.
Beim D/S liebe ich nahezu alles, sogar die Rituale und Aufgaben, weswegen ich mir eine Beziehung in Domestic Disciplin , oder klassischem D/S sogar vorstellen könnte.Der SM hat zwar einen gewissen Reiz für mich, kickt mich aber sexuell zumindest nicht wirklich.
Dennoch bin ich der Meinung das es "das BDSM" nicht gibt und nur "unser BDSM" (von mir und der Sklavin) geben kann.
Tocken1978
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.2017
Geschlecht:

Zurück zu "Vorstellung"

 
cron